DIY

Badebomben DIY

Das Wetter ist ja zum Teil noch ziemlich kühl und was gibt es da schöneres als ein warmes Bad? Unsere Kinder baden alle sehr gerne und wenn man sie lässt, bis sie schrumpelig sind : ) Von Knisterbad über Sprudelvulkan zu Badekonfetti gibt es ja die verrücktesten Sachen. Heute möchte ich mit euch ein tolles Rezept für DIY Badekugeln teilen. Wir haben sie schon ein paar mal gemacht und sie werden wirklich toll.
Sie riechen sehr angenehm, sehen hübsch aus und sind auch ein tolles Geschenk!

Die Zutaten dafür bekommt ihr in jedem Drogeriemarkt. Wenn ihr vorhabt mehrere zu machen, kommt ihr günstiger wenn ihr das Natron und die Zitronensäure in einer Großpackung z.B. bei Amazon bestellt.

Zutaten für ca. 4 Kugeln:
– 250g Natron
– 125g Zitronensäure
– 60g Speisestärke
– 60g Kokosöl
– 10 Tropfen ätherisches Öl
– Lebensmittelfarbe
– Streusel

Mische in einer Schüssel Natron, Zitronensäure und Speisestärke.
Das Kokosöl vorsichtig schmelzen, aber nicht zu sehr erhitzen.
Die trockene Mischung in kleine Schüsseln aufteilen je nach dem mit wie vielen Farben ihr arbeiten wollt.
Ein paar Tropfen der Lebensmittelfarbe in die trockenen Zutaten mischen.

Das ätherische Öl mit dem Kokosöl mischen und vorsichtig mit den trockenen Zutaten verkneten, damit das Natron nicht mit der Zitronensäure reagiert. Die Konsistenz der Mischung sollte sich wie feuchter Sand anfühlen. Wenn es zu trocken ist einfach noch etwas mehr Kokosöl dazu geben und noch mal durchkneten, damit die Kugeln später ihre Form behalten.

Die Masse zu Kugeln formen. Wer sie wirklich schön rund haben will, braucht Förmchen dafür (gibt es aus Metall, das klappt sehr gut), ansonsten klappt es auch mit den Händen. Ihr könnt die Masse aber auch in die Mulden einer Muffinform oder Minimuffinform oder Eiswürfelbox füllen. Die fertig geformten Badebomben auf einem Teller ungefähr für 3 Tage trocknen lassen. Danach könnt ihr sie in Folie packen und verschenken, oder ihr lasst euch die Badewanne ein und probiert sie selber gleich selber mal aus : )

Das könnte Dir auch gefallen!

Popular Articles...

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.