Familie

Wasserspiele

Die Temperaturen klettern nach oben und eigentlich würde man am liebsten am Meer liegen – gebe es da nicht einen Virus der gerade viele unserer Pläne durchkreuzt. Aber davon lassen wir uns nicht unterkriegen und versuchen aus jedem Tag das Beste zu machen!
Wenn ihr also vielleicht auch auf euren Urlaub verzichten müsst, aber nicht auf Wasserspaß verzichten wollt, hätte ich hier ein paar Vorschläge für euch und eure Kleinen:

Bootsfahrt
Ein kleines Boot ist schnell gebastelt und es auf einem kleinen Bach fahren zu lassen macht die kleinen Baumeister stolz. Wer es etwas stabiler als ein Papierboot haben möchte kann im Wald Baumrinde sammeln und in Form schnitzen. Mit einem kleinen Ast als Mast und einem schönen Blatt als Segel sieht es schnell nach einem Segelboot aus

Wassersprenkler
Ein Rasensprenger sorgt bei den Kleinen für Begeisterung wenn man um die Wette durch den „Regen“ springen kann. Wer keinen Rasensprenger hat kann sich einfach selber einen basteln. In eine große PET-Flasche mehrere Löcher stechen und die Flasche mit Klebeband am Ende des Gartenschlauches festkleben. Fertig! Kann man auch super über einen Ast oder einen Balken hängen, dann „regnet“ es von oben.

Wassertransport
Die Kinder sitzen in einer Reihe hintereinander. Der vorderste Spieler nimmt einen kleinen Eimer der randvoll mit Wasser ist und gibt ihn über den Kopf nach hinten an den nächsten Mitspieler weiter. Das klingt leichter als es tatsächlich ist und am Ende ist garantiert keiner mehr trocken. Wenn nur wenige spielen, kann der vorderste Spieler nach dem er den Eimer weiter gegeben hat sich hinter dem letzten Spieler wieder einreihen.

Tik – Tak – Nass
Ein Luftballon oder eine Wasserbombe wird mit Wasser gefüllt. Zwei Spieler stehen sich gegenüber mit ca. 1m Abstand. Dann wir die Wasserbombe hin und her geworfen. Nach jedem mal Fangen bei dem die Bombe nicht geplatzt ist, wird der Abstand um einen Schritt vergrößert. Die Spannung steigt, bei wem wird die Bombe platzen – wer wird am Ende nass?

Wasserschlacht
Schon wir hatten als Kinder die größte Freude an einer Wasserschlacht! Meistens ist es zwar ausgeartet und es kamen irgendwann Gießkannen, Eimer und Gartenschlauch zum Einsatz, aber wir hatten immer einen rießen Spass 🙂 !!!
Um Müll und das Einsammeln am Ende der Schlacht zu vermeiden kann man statt Wasserbomben auch ganz einfach Schwämme und ein paar Eimer Wasser nehmen. Macht genau so viel Spaß jemanden damit zu bewerfen 🙂

Bachbetttour
Das ist eher eine Aktion für etwas größere Kinder. Es gibt bestimmt irgendwo in eurer nähe eine flachen Bach. Bei einer Bachbetttour wandert man praktisch im Bach. Klingt komisch, macht aber echt Spaß über Steine zu klettern und allerlei spannende Dinge am Bachufer zu entdecken. Die Kids fühlen sich wie Abendteurer : ) Dafür bieten sich diese Neoprenschuhe an, die es mittlerweile überall gibt. Turnschuhe gehen auch, werden aber schwer wenn sie nass sind und trocknen nur sehr langsam wieder.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß, lasst euch nicht unterkriegen!!!

Das könnte Dir auch gefallen!

Popular Articles...