Rezepte

Kürbissuppe

Jetzt werden die Tage wieder kürzer und die Temperaturen frostig, was gibt es da Schöneres als eine warme Suppe zum aufwärmen? Meine Jungs sind ja ziemliche Gemüsemuffel, aber mit einer Suppe, (natürlich püriert und ohne Stückchen 🙂 ) schummle ich ihnen dann doch ein paar Vitamine auf den Teller. Heute teile ich unsere absolute Lieblingssuppe mit euch – Kürbissuppe!
Ich finde ja Hokkaido Kürbisse genial, weil man sich das lästige Schälen sparen kann. Wir pflanzen sie selber im Garten an, da hat man dann sogar noch Bio-Kürbis. Falls ihr sehr große Kürbisse habt, die ihr nicht auf einmal aufbrauchen könnt, kann man den Kürbis auch ganz toll einfrieren. Dazu einfach den geputzten Kürbis klein schneiden und in Portionen einfrieren. So habt ihr immer ein gesundes Essen in Reserve. So, jetzt aber zum Rezept!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 50g Schalotte
  • 1TL Butter
  • 400g Hokkaido Kürbis
  • 100 g Kartoffel
  • 1/2 TL Thaicurrypulver
  • 400ml Wasser
  • 2 TL Gemüsebrühepulver
  • 100g Sahne
  • 1 gestrichener TL Salz
  • evtl. je nach Geschmack noch Kürbiskerne, Kürbiskernöl, Saure Sahne

Zubereitung:

Den Kürbis gründlich abwaschen, die Kerne entfernen und das Kürbisfleisch in kleine Stücke schneiden.
Die Kartoffel schälen und klein schneiden.
Die Schalotte schälen und fein würfeln. Anschließend mit dem TL Butter im Topf glasig dünsten. Das Wasser, die Kürbis- und Kartoffelstücke zugeben und mit der Gemüsebrühe und dem Curry würzen. Zugedeckt bei kleiner Hitze für 25 Minuten köcheln lassen. Anschließend mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz würzen und die Sahne zugeben. Falls die Suppe zu dick ist noch etwas Wasser zugeben.
Wer es schärfer mag, kann noch mit Curry nach würzen. Die heiße Suppe in die Schalen füllen und wer mag, kann sie noch mit einem Klecks saurer Sahne, Kürbiskernöl oder Kürbiskernen garnieren. Ein leckeres Baguette dazu und fertig!

Guten Appetit!

Das könnte Dir auch gefallen!

Popular Articles...

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.